Historie des Gaskessels an der Mohrenstraße

Die Region Wuppertal, mit ihren bis 1929 eigenständigen Städten Elberfeld und Barmen, ist eine der Wiegen der Industrialisierung in Deutschland. Die neusten technologischen Entwicklungen wurden hier schnell im großen Maßstab in den Dienst des industriellen Fortschritts gestellt. So nahm das erste Gaswerk in Wuppertal schon 1846 seine Arbeit auf. Der Bedarf war riesig, denn schnell wurden das Gas nicht mehr nur für die moderne Straßenbeleuchtung, sondern auch zum erhellen von Fabriken und für Antrieb von Gasmotoren genutzt. Die Erfindung des Gasglühstrumpfes ermöglichte privaten Haushalten das Betreiben von Herden, Heizungen und Badeöfen mittels Gases und sorgte so für einen weiteren rasanten Anstieg des Gasbedarfs.

Als erste deutsche Großstadt führte Barmen Anfang des 20. Jahrhunderts den Bezug von Gas über Fernleitungen aus dem nahen Ruhrgebiet ein. Die Schließung der Gaswerke und den Bau von Gasbehältern zur Speicherung des Ferngases waren die Folge. Diese Glockengasbehälter wurden im 2. Weltkrieg als kriegswichtige Infrastruktur eingestuft und durch Luftangriffe weitestgehend zerstört.

Erst Anfang der 1950er Jahre erhielt das MAN Werk Gustavsburg den Auftrag zum Neubau eines Scheibengasbehälters an der Mohrenstraße. Seine über 66 Meter hohe Silhouette prägt das Stadtbild von Heckinghausen bis zum Heute. Die erste Befüllung des Gaskessels mit 60.000 Kubikmetern Ferngas wurde am 20. Februar 1952 vorgenommen.

Der technische Fortschritt war zugleich Geburtshelfer und Todesursache des Gaskessels. Moderne Pipelinetechnologie für Erdgas stellten die Versorgung sicher und machten die Speicherung von Gas in großen Behältern überflüssig. Nach 45 zuverlässigen Betriebsjahren ging der Kessel an der Mohrenstraße 1997 endgültig vom Netz.

Als Wahrzeichen Heckinghausens und Zeugnis der industriellen Geschichte der Stadt, wurde er 1998 unter Denkmalschutz gestellt. Im Sommer 2016 erweckten das Wuppertaler Architektur Studio GKM den Gaskessel zu neuem Leben. Heute ist er das einzige Gebäude seiner Art, welches im Inneren einen modernen Beton-Neubau beherbergt.

35,10,0,50,1
25,600,60,0,3000,5000,25,800
95,150,0,50,12,30,50,1,70,12,1,50,1,1,1,5000
0,1,0,0,1,40,15,5,2,1,1,20,0,0
Gaskessel Wuppertal
Gaskessel Wuppertal
Gaskessel Wuppertal
Gaskessel Wuppertal
Gaskessel Wuppertal
Gaskessel Wuppertal
Gaskessel Wuppertal
Gaskessel Wuppertal
Gaskessel Wuppertal
Gaskessel Wuppertal
Gaskessel Wuppertal
Gaskessel Wuppertal
gaskessel

Gaskessel Wuppertal

Adresse : 
Mohrenstraße 3
42289 Wuppertal

Email :
besucher@der-gaskessel.de

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über aktuelle News und Aktionen im Gaskessel Wuppertal informieren.

© 2019 DER GASKESSEL WUPPERTAL

Please publish modules in offcanvas position.